Direkt zum Hauptbereich

Rezension "Die Bucht"

Geeignet für diejenigen, die es lieben, Geheimnisse zu lüften


Inhalt: Der perfekte Sommer. Der perfekte Job. Doch etwas unheilvolles schwebt über der Insel. Und die Fragen nach der Vergangenheit erweisen sich als lebensgefährlich.
Ren hat einen Job als Au-Pair auf Nantucket ergattert, DER Insel der Schönen und Reichen. Beachclubs, Partys, Sommernächte am Strand - Ren lässt sich von Sunnyboy Jeremy in die Insel-Clique einführen. Gleichzeitig fühlt sie sich unwiderstehlich zum düsteren Jesse hingezogen. Doch warum sind Jesse und Jeremy verfeindet? Was ist im letzten Sommer geschehen?

-
Autorin: Sarah Alderson
Genre: Liebe, Abenteuer
Seiten: 379

-
Rating:

Handlung: ☆☆☆☆ (4/5)
Spannung: ☆☆☆☆ (4/5)
Schreibstil: ☆☆☆ (3/5)
Emotionen: ☆☆ (2/5)
Verbundenheit zum Protagonisten: ☆☆☆ (3/5)
Gesamt ☆☆☆ (3/5) 

-
Kommentar: Ich finde das Buch "Die Bucht" von Sarah Alderson ganz gut. Es ist durchgehend spannend und man möchte endlich die Geheimnisse lüften. Außerdem finde ich gut, dass die Figuren Wendungen, beispielsweise von Gut zu Böse und andersherum durchleben, die man nicht erwartet hätte. Das macht das ganze noch spannender. ;) Das Buch lässt sich ganz gut lesen und spricht Jugendliche von Schreibstil her an. Zur Protagonistin, Ren, fühle ich mich teilweise verbunden, manche Gefühle und Handlungen kann ich nachvollziehen, andere eher weniger. Leider haben mir hier die Emotionen gefehlt. An manchen Stellen hätte es trauriger oder dramatischer, an anderen witziger sein können. 
Trotzdem hat es Spaß gemacht das Buch zu lesen :)Es ist ein ganz gutes Buch, auch wenn ich es nicht zu meinen Lieblingsbüchern zählen kann. "Die Bucht" ist besonders für Leser geeignet, die sich nach einer Mischung aus Liebe und Abenteuer sehnen.

Eure Lena ♥
  

Kommentare