Direkt zum Hauptbereich

After Truth

Life will never be the same - Fesselnd, spannend und gefühlvoll
 
Inhalt: Zutiefst verletzt hat Tessa ihre stürmische Beziehung zu Hardin beendet. Seit sie die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und gedemütigt. Sie will ihr Leben zurück – ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Ihr Verlangen nach dem unberechenbaren Mann mit den grünen Augen ist immer noch zu stark. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich ändern? Können sie einander retten, oder wird der Sturm sie in die Tiefe reißen?
-
 
Autorin: Anna Todd
Genre: New Adult
Format: Reihe (Band 2)
-
 
Rating:
Handlung: ☆☆☆☆  (4/5)
Spannung: ☆☆☆☆ (4/5)
Schreibstil: ☆☆☆☆☆ (5/5)
Emotionen: ☆☆☆☆☆ (5/5)
Verbundenheit zum Protagonisten: ☆☆☆(☆) (3,5/5)
Gesamt: ☆☆☆☆(☆) (4,5/5)
-
 
Kommentar: Für mich ist "After Truth" eine super Fortsetzung zu After Passion. Die After - Reihe ist zu einer meiner absoluten Lieblingsreihen geworden. Man kann das Buch wirklich nicht aus der Hand legen!
Die Handlung ist wirklich super, die Geschichte von Hardin und Tessa zieht mich total in ihren Bann! Die Erotik in dem Buch wird ja teilweise sehr kritisch betrachtet, aber ich finde gut, dass Tessa und Hardin gemeinsame Momente haben, in denen sie ihre Gefühle zum Ausdruck bringen. Viel mehr stört mich in Büchern, wenn es kaum gemeinsame Momente gibt, was hier ja zum Glück nicht der Fall ist. Toll finde ich Hardins Entwicklung, wie er versucht, sich zu bessern. Das einzige, was mich stört, sind die langen Trennungsphasen, und wie Tessa ihm Hardin dann ohne eine richtige Erklärung verzeiht.
Spannend ist das Buch durchgehend. Wie schon gesagt, konnte ich es nicht aus der Hand legen. Ich habe die ganze Zeit mit gefiebert, was wohl als nächstes passiert. Hier ist die Handlung wirklich nicht vorhersehbar, und das finde ich toll.
Anna Todds Schreibstil ist ja ohnehin klasse. Es lässt sich super lesen und sie schafft es, dass man sich wirklich in der Geschichte drin fühlt. Die Gefühle der Figuren kommen nicht gezwungen, sondern realistisch rüber.
After Truth löst Emotionen in einem aus, wie kaum ein anderes Buch es bei mir jemals geschafft hat. Ich fiebere die ganze Zeit mit, was als nächstes passiert, wann Hardin wieder Mist baut und wann Tessa es endlich rausfindet - und natürlich umgekehrt. Ich lache, bete, werde wütend und traurig. Da man kaum etwas vorhersehen kann, sind die Emotionen natürlich umso ausgeprägter.
In Tessa kann ich mich nicht mehr ganz so gut hineinversetzen wie in Teil 1. Einfach zu einem anderen Typen zu rennen und fremdknutschen, wenn Hardin mal wieder Mist baut, ist doch auch keine Lösung! Solche Handlungen kann ich echt nicht nachvollziehen. Und ob ich die Wette verzeihen könnte, bezweifle ich auch. Trotzdem merke ich, wie Hardin einen immer wieder manipulieren und in seinen Bann ziehen kann. Auch ich glaube immer wieder, dass er sich ändern kann. Und ich bin immer noch der Überzeugung. Er ist kein schlechter Mensch, und er muss wirklich schlimmes erlebt haben, dass er heute so ist, wie er eben ist. Tessa begeht aber auch viele Fehler. Das Fremdknutschen, die Geheimnisse und Heimlichtuerei.. Die beiden sind bei weiten nicht perfekt, und ich hoffe einfach, dass es ein gutes Ende für sie nehmen wird.
Wie ihr seht, das Buch weckt wirklich Gefühle in mir - und das beweist, dass es ein sehr gutes Buch ist.
 
Eure Lena ♥

 

Kommentare