Direkt zum Hauptbereich

Royal Love

Inhalt: Clara sollte die glücklichste Frau auf der Welt sein. In wenigen Wochen wird sie den Mann heiraten, den sie liebt, dem sie verfallen ist mit Körper, Herz und Seele. Doch Alexanders Vater lehnt ihre Verbindung kategorisch ab, und Clara findet heraus, dass Alexander immer noch Geheimnisse vor ihr hat und sie heimlich beschatten lässt. Clara liebt Alexander, aber kann sie ihm auch vertrauen? Und ist ihre Liebe stark genug, um ihre Unabhängigkeit und ihr eigenes Leben für das Königshaus zu opfern?
-
Autor: Geneva Lee
Genre: New Adult
Verlag: Blanvalet
Seitenzahl: 355
-
Kommentar: Der dritte und letzte Teil der Royal Reihe, in dem die Protagonisten Alexander und Clara sind, hat mir gut gefallen. Er hat die Reihe schön abgeschlossen und gefiel mir aus mehreren Gründen besser als der vorherige Band.

Die Handlung hat mir durchweg gut gefallen, da sehr viel passiert ist. Ich mag es nicht, wenn sich Szenen endlos ziehen, ohne dass etwas passiert, doch hier jagte ein Ereignis das nächste. Viele davon konnte man nicht vorhersehen, andere waren zu erwarten. Der Verlauf hat mir gut gefallen, und das Ende finde ich auch sehr gut und abrundend.

Der Roman ist auf jeden Fall spannend, meiner Meinung nach auch spannender als die vorherigen Romane, da es einige bedrohliche und gefährliche Situationen gibt. Viele Handlungen kann man nicht vorhersehen und sie kommen  überraschend. Außerdem will man wissen, wie die Geschichte ausgeht.

Der Schreibstil gefällt mir gut. Das Buch lässt sich sehr schnell und flüssig lesen. Die Autorin beschreibt nicht zu ausführlich irgendwelche unwichtigen Details, sondern konzentriert sich auf die Geschehnisse. Das finde ich gut.

Das Buch wird zum Ende durchaus emotional. Es gibt viele heikle und gefährliche Momente, in denen man nicht weiß, wie es ausgeht, und da fiebert man mit. Außerdem finde ich, dass der Roman mehr Tiefe hat. Das Buch hat viele romantische und weniger erotische Szenen als die Vorgänger. Das finde ich gut.

Zwar kann ich mich weder mit Clara, noch mit Alexander identifizieren, doch zum Ende hin werden beide sympathischer. Beide zählen definitiv nicht zu meinen Lieblingscharakteren, da ich viele Handlungen einfach nicht nachvollziehen kann und mir beide nicht ganz sympathisch sind, trotzdem habe ich sie zum Ende hin ein Stück weit ins Herz geschlossen.

Alles in allem rundet der Roman die Reihe gut ab, und einige Sachen, die mir in Band 1 und 2 nicht so gut gefallen haben, haben mir hier besser gefallen. Deshalb bekommt der Roman von mir 4 von 5 Sternen. ☆☆☆☆

Kommentare