Direkt zum Hauptbereich

Kieselsommer

Inhalt: Tilda und Ella sind beste Freundinnen und möchten diesen Sommer ihren ersten gemeinsamen Urlaub erleben. Alles scheint perfekt, bis plötzlich ein fremder Junge auftaucht: Mats. Schon bald verliebt sich Ella in ihn und Mats geht es nicht anders. Doch das passt Tilda gar nicht, die Ella diesen Sommer für sich haben wollte. Ist Freundschaft stärker als Liebe, oder kann auch beides funktionieren?
-
Autorin: Anika Beer
Verlag: cbj
Genre: Jugendbuch
Seitenzahl: 315
-
Kommentar:
Ich hatte noch einmal Lust auf ein Sommerbuch, bevor dieser endgültig zu Ende geht, und entschloss mich so, dieses Buch zu lesen.
Freundschaft und Liebe, und wie sich diese beiden Sachen miteinander vereinen lassen, ist das zentrale Thema in dem Buch. Der Handlungsverlauf hat mir soweit gut gefallen, auch wenn er etwas vorhersehbar war.
Die Spannung war durchwachsen. Man wollte wissen, wie es ausgeht, konnte jedoch auch das ein oder andere vorhersehen.
Der Schreibstil ist locker und jugendlich und weist keine Besonderheiten auf. Man kommt relativ schnell durch.
Die Charaktere waren mir leider allesamt nicht sympathisch. Ich konnte mich mit keinem richtig anfreunden. Ella ist naiv und manchmal einfach nur nervig, jedoch konnte ich mich hin und wieder mit ihr identifizieren.
Tilda macht einige Fehler, erkennt diese aber und versucht es wieder gut zu machen. Ich verstehe, wieso sie handelt, wie sie handelt, konnte jedoch trotzdem keine Verbindung zu ihr herstellen.

Insgesamt ist es ein durchwachsenes Buch. Ich hätte etwas mehr erwartet. Trotzdem hat es Spaß gemacht, es zu lesen. Ich vergebe 3 vom 5 Sternen.☆☆☆

Danke an das Blogger Team für die Zustellung des Leseexemplares.

Kommentare